Suchanfrage


powered by crawl-it

Wettenberg – ein Ort geht auf Zeitreise


herzberg_freakslight1

Es war ein Jahr vor Woodstock, als die Gruppe The Petards zum ersten Burg Herzberg Festival bei Alsberg rief. Seitdem traten dort bis 1973 und wieder ab 1991 vor allem Bands auf, die der Progressive Szene im weitesten Sinne zugerechnet werden. Beim 1. Deutschen Undergroundfestival 1970 waren das neben den „gastgebenden“ Petards zum Beispiel Guru Guru, Amon Düül, Eternal Light und Can. Birth Control, Caravan, Colosseum, Eric Burdon, Hawkwind, Porcupine Tree, Ten Years After, Van der Graaf Generator und Ougenweide hatten in den vergangenen 17 Jahren ihre Auftritte am Fuße des Herzbergs, wo sich auch in diesem Jahr, vom 17. bis 20. Juli, wieder junge und jung gebliebene Hippies versammeln.

herzberg_freakslight2

herzberg_3light

Die Publikums-Bilder, die wir wie alle Fotos zu diesem Spotlight mit freundlicher Genehmigung des Veranstalters veröffentlichen, stammen aus dem Jahr 2007.

:: TOP ::